Suche
问题和解答

Förderung:

Förderangebote für Schulen

Finanzielle Förderung und Beratung

Wir unterstützen Schulen dabei, Aktivitäten mit Bezug zu China zu starten bzw. weiterzuentwickeln. Interessierte Schulen aller weiterführenden Schulformen erhalten von uns finanzielle Unterstützung und fachliche Beratung. Dies umfasst die direkte Förderung von chinabezogenen Schulaktivitäten wie China-AGs, Projektwochen, Ausflügen, Vorträgen in Präsenz und in digitaler Form bis hin zur Unterstützung langfristig angelegter Schulinitiativen. Darüber hinaus bieten wir eine Beratung für Schulleitungen an, die Interesse am Ausbau ihres Schulprofils haben.

Erklärvideo

Aktuelle Ausschreibung: Einsteigerprojekte China

Möchten Sie gern an Ihrer Schule Aktivitäten mit China-Bezug anbieten? Überlegen Sie, eine China-AG aufzubauen und benötigen hierfür Finanzierung?

Über die Förderlinie „Einsteigerprojekte China“ stellen wir Ihnen bis zu zwei Schuljahre lang unkompliziert Fördermittel zur Verfügung, die Sie eigenständig einsetzen können.

Die Förderung richtet sich an weiterführende Schulen aller Schulformen und jeglicher Art von China-Bezug, darunter fallen Schulen, die sich noch nicht mit China beschäftigt haben genauso wie Schulen mit einer Schulpartnerschaft oder Chinesisch als Wahlpflichtfach.

Für was kann ich Förderung beantragen?

In der Förderlinie Einsteigerprojekte China können Sie für unterschiedliche Maßnahmen Fördermittel beantragen.

Für die Einrichtung einer China-AG können Sie finanzielle Unterstützung von bis zu 5.800,00 € im Schuljahr erhalten.

Dies umfasst:

  • das Honorar für eine AG-Lehrkraft auf bis zu zwei Niveaustufen für bis zu 35 Unterrichtswochen (jeweils à zwei Schulstunden),
  • Reisekosten für die An- und Abreise (max. für 50 km pro Einzelstrecke, Orientierung am Bundesreisekostengesetz à 0,30 €/Kilometer),
  • Mittel für Vervielfältigung von Unterrichtsmaterial.

Die genauen maximalen Fördersummen pro Kostenposition können Sie dem Finanzplan entnehmen.

Wichtiger Hinweis: Wir können keine AGs finanzieren, für die es bereits eine bestehende Förderung gibt. Und wir fördern erst ab Projektbeginn, d.h. wir können keine Maßnahmen rückfinanzieren, die bereits in der Vergangenheit liegen.

Bis zu 5.000,00 € im Schuljahr lassen sich zudem für Aktivitäten und Projekte beantragen, die sich an der Schule mit China beschäftigen.

Dies umfasst:

  • Mittel für externe Vorträge und Vortragsreihen an Ihrer Schule, inklusive Honorar, Reise- und Übernachtungskosten, sowie Kosten für eine digitale Umsetzung,
  • Mittel für Lehr- und Lernmaterial, z.B. für Ihre Schulbibliothek,
  • Reisekostenerstattung für eintägige Exkursionen mit China-Bezug, z.B. Besuche von Museen, Theater und Kino sowie zu Veranstaltungen der chinesischen Community.

Natürlich sind wir auch Ihren Projektvorschlägen gegenüber aufgeschlossen!

Wie funktioniert das Antragsverfahren?

1. Vereinbaren Sie ein individuelles Beratungsgespräch mit uns

Bettina Böhm
Referentin für Schulförderung 
bettina.boehm@bildungsnetzwerk-china.de 
Tel: +49 15174233387 
 

Ana Elena Retsch
Sachbearbeiterin
ana.retsch@bildungsnetzwerk-china.de 
Tel: +49 1717751227 

Dabei möchten wir Ihre Fragen zum Antragsverfahren und zur Projektumsetzung beantworten und gleichzeitig auch praktische Fragen klären, z.B. ob eine Überweisung der Fördermittel auf ein Schulkonto möglich ist.

2. Schicken Sie uns den Antrag

Wir benötigen:

Sie können den Antrag bequem online ausfüllen und absenden.
Technische Hinweise finden Sie auf der Antragsseite. Nach Einreichen des Antrags erhalten Sie eine automatische Bestätigungs-E-Mail von uns. Diese enthält eine PDF-Version des ausgefüllten Online-Antrags, welches Sie für Ihre Unterlagen speichern und ausdrucken können.  

Gibt es eine Frist?

Es gibt derzeit keine Antragsfrist. Sie können die Förderung für die Einsteigerprojekte für bis zu zwei Schuljahre beantragen. Grundsätzlich endet die Förderperiode zum 31.08. des Jahres.

Wenn die Förderung im Schuljahr bereits 2020/2021 begonnen hat, endet die Projektlaufzeit automatisch am 31.08.2022, bis zum 31.10.2021 muss ein Zwischennachweis eingereicht werden.

Ich habe einen Antrag eingereicht - und jetzt?

Nach Erhalt Ihres Antrags melden wir uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Bei Antragsbewilligung per Email können Sie direkt in Ihr Projekt starten. Sie erhalten von uns postalisch einen Bewilligungsbescheid, eine Fördervereinbarung und die Förderrichtlinien.

Wir benötigen folgende Unterlagen für die Überweisung der Fördermittel:

  • Unterschriebene Fördervereinbarung
  • Ausgefülltes und unterschriebenes Mittelabrufsformular

Das Projekt ist abgeschlossen - was muss ich tun?

Grundsätzlich gilt:

Wenn das Projekt bereits im Schuljahr 2020/2021 begonnen hat, schicken Sie uns bitte bis zum 31.10.2021 einen Zwischenverwendungsnachweis sowie einen Zwischenbericht. Das Projekt endet automatisch am 31.08.2022. Bitte schicken Sie uns bis zum 31.10.2022 einen Verwendungsnachweis sowie den finalen Projektbericht.

Wenn das Projekt im Schuljahr 2021/2022 beginnt, schicken Sie uns bitte bis zum 31.10.2022 einen Zwischenverwendungsnachweis sowie einen Zwischenbericht. Das Projekt endet automatisch am 31.08.2023. Bitte schicken Sie uns bis zum 31.10.2023 einen Verwendungsnachweis sowie den finalen Projektbericht.

Eine Anschlussförderung ist grundsätzlich möglich. Wenn Sie nach Ende der zweijährigen Förderperiode das Projekt gern weiterführen würden, nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf.

 

Foto: Flickr/ The Open University

Ansprechpartner:in

Bettina Böhm, Referentin für Schulförderung